Schreibtischformen – Nutzungszwecke, Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Tischarten

Der Schreibtisch ist nicht unbedingt das spannendste Thema, über das man schreiben kann. Dennoch machen kleine aber feine Unterschiede einen Schreibtisch erst zum perfekten Arbeitsmittel. Warum die Tischform essenziell wichtig ist, klären wir im heutigen Beitrag.Das Herzstück jedes Büros oder Arbeitsraumes ist der Schreibtisch. An ihm entwickeln sich innovative Ideen, es werden Strategien mit Kunden erörtert, Entwürfe gezeichnet, Beratungen geführt oder wissenschaftliche Arbeiten verfasst. Angesichts der Bandbreite an Aktivitäten sind die Anforderungen an einen Schreibtisch ebenso vielfältig.

Warum gibt es unterschiedliche Schreibtischformen?

Da Schreibtische heutzutage für durchaus unterschiedliche Zwecke gebraucht werden entscheidet die Form des Schreibtische ob die Tätigkeiten daran gut ausgeübt werden können. Neben der gebräuchlichen rechteckigen Variante begegnet man in Bürolandschaften auch quadratischen, ovalen oder wellenförmigen Ausführungen unterschiedlichster Maße.

Die Funktion, die ein Schreibtisch erfüllen soll, ist entscheidend für seine Gestalt und damit für die Schaffung eines adäquaten Arbeitsplatzes. Auch der Standort und die spezifische Positionierung im Raum beeinflussen die Entscheidung für die Art des Schreibtisches maßgeblich.

Ein weitere Aspekt bei der Wahl der passenden Schreibtischkonfiguration ist der verfügbare Raum, um den Schreibtisch sinnvoll zu positionieren und darauf essentielle Arbeitsgeräte sowie Materialien unterzubringen.

Für Aktivitäten, die lediglich einen Laptop erfordern, mag ein kleinerer Schreibtisch ausreichen. Doch benötigt man zusätzliche Gerätschaften und Ablageflächen, ist ein größeres Modell vonnöten. Ein zu kleiner Schreibtisch kann in einem geräumigen Zimmer verloren wirken, wohingegen ein überdimensionierter Tisch entweder keinen Platz findet oder den Eindruck von Überfülle hinterlässt.

Je nach Einsatzbereich – sei es im heimischen Arbeitszimmer, einem kompakten Einzelbüro oder im weiten Großraumbüro, einem Konferenzraum oder im Empfangsbereich – gestalten sich die Anforderungen an die Schreibtische unterschiedlich und beeinflussen deren Beschaffenheit.

Die Maße und die Form sind die charakteristischen Merkmale zur Klassifizierung von Schreibtischen. Hinzu kommt die Eigenschaft der Höhenverstellung: Moderne Arbeitstische erlauben es heutzutage, die Tischhöhe elektrisch an die Körpergröße oder die gewünschte Arbeitshaltung anzupassen.

Die wichtigsten Schreibtischformen im Überblick

Das Angebot an modernen Büroschreibtischen für jede nur denkbare Einrichtung ist umfangreich. Sie variieren in Bezug auf Ausführung, Materialwahl, Formgebung und Farbgestaltung. Üblicherweise weisen Büro- oder Arbeitstische eine eckige oder runde Kontur auf. Eckige Exemplare lassen sich häufig flexibel miteinander kombinieren, wohingegen runde Modelle vorwiegend in Konferenz- oder Besprechungsräumen Einsatz finden.

Siehe auch  Tipps für mehr Bewegung am Arbeitsplatz

Trotz der geläufigen Kategorisierung in eckige und runde Tische gibt es noch eine Vielzahl weiterer Formen zu entdecken:

  1. rechteckige Schreibtische
  2. quadratische Schreibtische
  3. Eckschreibtische
  4. Winkelschreibtische
  5. Trapeztische
  6. Bogenschreibtische
  7. Nierenschreibtische
  8. Freiformtische

Der rechteckige Schreibtisch

Die rechteckige Variante des Schreibtisches ist weit verbreitet und wird sowohl in Büroumgebungen als auch für die heimische Arbeitsecke präferiert. Diese Konfiguration zeichnet sich durch ihre Fähigkeit aus, sich nahtlos mit anderen rechteckigen Modellen zu arrangieren, sei es Seite an Seite oder einander gegenüberstehend, was vor allem in Großraumbüros von Vorteil ist. Rechteckige Schreibtische sind in vielfältigen Größen erhältlich und lassen sich somit hervorragend in Räumlichkeiten jeder Größe integrieren.

Neben der geräumigen Arbeitsplatte profitieren Nutzer von reichlich Beinfreiheit unterhalb des Tisches. Aufgrund ihrer gleichmäßigen Tiefe lassen sich rechteckige Schreibtische problemlos mit anderen Büromöbeln kombinieren, um funktionalitätsgerechte Arbeitsbereiche zu schaffen. Ein gewisser Nachteil kann sich daraus ergeben, dass bei einer schrägen Platzierung im Raum die eckige Form dazu führen kann, dass wertvoller Arbeitsraum nicht effizient genutzt wird.

Schreibtisch in Rechteckform
Ein klassischer, für das Büro sehr typischer Schreibtisch in Rechteckform.

Vorteile rechteckiger Schreibtisch:

  • Viel Platz auf und unter dem Schreibtisch
  • Perfekt an andere Tische und Möbel mit gleicher Tiefe zu stellen
  • Relativ kostengünstig

Nachteile rechteckiger Schreibtisch:

  • Nimmt viel Platz weg
  • Passt oft nicht in das angestrebte Raumkonzept
  • Ecken nicht als Arbeitsfläche nutzbar

Der quadratische Schreibtisch

Ein quadratischer Schreibtisch stellt die perfekte Wahl für einen dedizierten Computerarbeitsplatz mit einem einzelnen Monitor ohne zusätzlichen Platzbedarf dar. Seine platzsparende Konzeption erlaubt die effiziente Integration in bestehende Büroumgebungen, einschließlich der Kombination mit Schranksystemen oder weiteren Tischen gleicher Dimension.

Auf der anderen Seite beschränkt sich der Flächenumfang eines quadratischen Tisches, was für Nutzer, die mit umfangreichen Unterlagen oder Arbeitsmitteln hantieren, zu einem eingeschränkten Arbeitsraum führt. Sie könnten sich mit anderen Schreibtischformen besser beraten finden. Indes ist die quadratische Form durch ihre Modularität gerade in Szenarien wie Schulungen oder Großraumbüros ein Trumpf, obwohl sie in puncto ästhetischer Akzente im Büroumfeld zuweilen Wünsche offenlässt.

Schreibtisch Quadratform
Ein kleiner Schreibtisch mit einer Quadratform – ideal zum Anstellen an bereits bestehende Tische. Eine einfache quadratische Tischfläche mit vier Ecken und vier Kanten – also keine Extras und kein Schnickschnack.

Vorteile quadratischer Schreibtisch:

  • Sehr kostensparende Exemplare erhältlich
  • Äußerst platzsparend
  • Die Quadratform ermöglicht unkomplizierte Einrichtung
  • Beliebig viele Tische nebeneinander platzierbar

Nachteile quadratischer Schreibtisch:

  • Bloße Zweckmäßigkeit des Tisches wirkt evtl. unharmonisch
  • Sehr geringe Arbeitsfläche
  • Ungeeignet für dauerhafte Arbeiten in Verbindung mit Bildschirmtätigkeiten
Siehe auch  Call Center einrichten - darauf sollten Sie achten

Der Eckschreibtisch

Ein L-förmiger Eckschreibtisch vereint einen längsorientierten Hauptarbeitstisch mit einem 90-Grad angrenzenden Seitenteil. Diese Bauform erweist sich als äußerst platzsparend, ideal zur Einrichtung eines effizienten Arbeitsplatzes in einem begrenzten Raum oder einer Büroecke.

Diese Variante kann sich auch in größeren Räumlichkeiten bewähren, da sie durch ihre Form verschiedene Arbeitssektoren visuell separiert. Die ausladenden Tischoberflächen erlauben dabei das Unterbringen von Ablageflächen und mehreren Geräten. Obgleich ihr raumökonomisches Design geschätzt ist, liegt der Preis für L-Schreibtische über dem der Standardmodelle. Für Paararbeitsplätze sind sie indes weniger geeignet, da die Konstellation zweier benachbarter Tische Privatsphäre einschränkt.

Eckschreibtisch
Das Bild zeigt einen typischen Eckschreibtisch mit seiner gebogenen Tischplatte.

Wie der rechteckige Schreibtisch, nur dass er um die Ecke gebogen ist. Meist mit einer Einbuchtung versehen, die gut und gerne ein Viertel der ursprünglichen Fläche verschlingt. In dieser Einbuchtung nimmt dann der Arbeitnehmer Platz.

Vorteile Eckschreibtisch:

  • Perfekt, um den Raum optimal zu nutzen wenn er in eine Ecke gestellt wird
  • Bietet ausreichend Platz auf dem Schreibtisch
  • Kann die Optik eines Büroraumes stark aufwerten

Nachteile Eckschreibtisch:

  • Tisch spart zwar Platz im Raum, nimmt jedoch der Person am Tisch etwas Platz weg
  • Kostenintensiver in der Beschaffung
  • Unter dem Tisch nur eine Seite für den Rollcontainer nutzbar

Der Winkelschreibtisch

Ein Schenkeltisch ähnelt dem Eckschreibtisch, seine Erweiterung folgt jedoch einem breiteren Winkel als 90 Grad. Dieses Design ermöglicht keine Eckplatzierung. Der gesteigerte Platz auf der Arbeitsplatte macht ihn besonders in administrativen Umgebungen zu einer gefragten Wahl.

Als Doppelschreibtisch machen Schenkeltische ebenfalls eine gute Figur, wenngleich die angestiegenen Anschaffungskosten zu bedenken sind. Ihre Kombinierbarkeit mit anderen Tischmodellen gilt als limitiert.

Schreibtisch Winkelform
Dieser Schreibtisch hat eine Winkelform.

Vorteile Winkelschreibtisch:

  • Bietet ausreichend Platz auf und unter dem Tisch
  • Eignet sich ideal als Zweierkombination für Teamarbeitsplätze (siehe Stellbeispiel)
  • Ideal in viele Räume integrierbar

Nachteile Winkelschreibtisch:

  • Teuer in der Anschaffung
  • Benötigt bei den meisten Stellbeispielen eine Ecktischplatte
Stellbeispiel Eck- und Winkelschreibtische
Diese Zeichnung zeigt einige Möglichkeiten, wie sich Eck- und Winkelschreibtische kombinieren lassen.

Der bogenförmige Schreibtisch

Ein bogenförmiger Schreibtisch punktet mit seiner rundlichen Formgebung mit drei geraden Seiten und einer geschwungenen Front. Er unterstreicht eine moderne und wohlige Raumatmosphäre und bietet gleichsam eine Vielzahl an Stellmöglichkeiten. Seine prädestinierte Funktion findet er im Empfangsbereich oder in großzügigen Einzeloffice-Landschaften. Allerdings erfordert das besondere Design auch höhere Investitionen – und eine Kombinierbarkeit mit weiteren Büromöbelelementen ist eher gering.

Siehe auch  "Do it yourself" - mein persönliches Home Office
Schreibtisch Bogenform
Dieser Schreibtisch hat eine Bogenform.

Wenn nun Rundungen nach außen ins Spiel kommen, dann hat das meist psychologische Gründe. Rund ist immer harmonischer als eckig. Ein Bogentisch hat drei gerade Kanten wie auch ein quadratischer Tisch, doch die vierte ist nach außen gewölbt, wie ein Bogen eben.

Vorteile Bogenschreibtisch:

  • Ideal für Empfangsbereiche
  • Ein absolutes Highlight in jedem Raum
  • Diese Tischart bietet ebenfalls viel Platz auf und unter dem Tisch

Nachteile Bogenschreibtisch:

  • Kostenintensiver in der Anschaffung
  • Nebeneinanderstellen nur bedingt möglich

Der Schreibtisch in Nierenform

Der Nierentisch, eine elegante und aus den 1950er Jahren stammende Schreibtischform, zeichnet sich durch seine abgerundeten Kanten und eine an die menschliche Niere erinnernde Form aus. Er bietet umfassend Platz und eignet sich vorzugsweise für repräsentative Empfangsbereiche und Konferenzen. Ähnlich wie andere spezielle Formen schlägt auch er preislich zu Buche. Die unkonventionelle Kantenlosigkeit könnte auf den ersten Blick eine weniger strukturierte Dokumentenablage suggerieren.

Schreibtisch Nierenform
Ein Tisch mit der abgerundeten „Nierenform“.

Solche Tische sind nun überhaupt nicht eckig, sondern überall abgerundet und haben von oben die für diese Tischart typische Form einer Niere.

Vorteile Nierenschreibtisch:

  • Diese Tischform wirkt harmonisch
  • Ideal für Beratungsgespräche
  • Bietet ausreichend Platz zum Arbeiten

Nachteile Nierenschreibtisch:

  • Kostenintensiver in der Anschaffung
  • Nur sehr schwer mit anderen Tischen kombinierbar
  • Anordnung von Ablagen, Dokumenten etc. eher „chaotisch“ durch fehlende Kanten

Der Freiform Schreibtisch

Freiform-Schreibtische stehen außerhalb der herkömmlichen Kategorien und präsentieren sich in individuellem Designduktus. Sie sind insbesondere dann für Büroumgebungen tauglich, wenn es der vorhandene Raum zulässt, und leisten als harmonische, runde Konferenztische bei Gesprächsrunden gute Dienste im Vergleich zu ihren eckigen Pendants.

Die richtige Schreibtischform finden

Die Ermittlung einer für Sie optimalen Schreibtischkonfiguration erfordert eine sorgfältige Abwägung sowohl des verfügbaren Raumes als auch Ihres persönlichen Bedarfs an Arbeitsfläche. Während ästhetische Aspekte eine Rolle spielen, sollte die Funktionalität als primärer Arbeitsort im Vordergrund stehen. Zwar vermitteln runde Tische ein harmonisches Ambiente und dienen als ein attraktiver Blickfang, doch sind es insbesondere rechteckige Schreibtische, die sich durch ihre Praktikabilität für Büroanwendungen empfehlen. Sie lassen sich nahtlos zu größeren Arbeitseinheiten zusammenfügen, was eine optimale Flächennutzung ermöglicht.

2 Kommentare zu „Schreibtischformen – Nutzungszwecke, Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Tischarten“

  1. Hallo Sylvia,

    dankeschön! Sobald ich etwas Zeit finde, werde ich ein paar passende Bilder machen und zu den jeweiligen Formen einbinden. Danke für deine Kritik!

  2. Beitrag hat mir sehr geholfen – dankeschön!
    Allerdings könnte man das ganze mit Bildern noch ein bisschen deutlicher erklären…

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen