Bürostuhl reinigen und warten leicht gemacht – Tipps und Tricks für eine makellose Sitzgelegenheit

Ein sauberer Bürostuhl ist nicht nur hübscher anzusehen, sondern vor allem auch hygienischer. Über den Tag hinweg sammeln sich Schmutz und Bakterien auf dem Stuhl an, die bei einer unzureichenden Reinigung nicht nur unschön aussehen, sondern auch zu gesundheitlichen Problemen führen können. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig den Bürostuhl zu reinigen und ihn so von Schmutz und Keimen zu befreien. Eine gründliche Reinigung erhöht also nicht nur die Lebensdauer Ihres Stuhls, sondern trägt auch zu Ihrer Gesundheit am Arbeitsplatz bei. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige rund um das Thema „Bürostuhl reinigen und warten“ – egal ob mit Stoff-, Leder-, Kunstleder.

Bürostuhl reinigen Kurzanleitung

  1. Reinigungshinweise in der Anleitung des Bürostuhles beachten!
  2. Keine Hausmittel wie beispielsweise Rasierschaum verwenden.
  3. Groben Schmutz zuerst mit dem Staubsauger entfernen oder mit Bürste vorsichtig ausbürsten
  4. Polsterreiniger exakt nach Anleitung anwenden – vorher an unauffälliger Stelle testen
  5. Reinigungsmittel ausbürsten / absaugen
  6. Gegebenenfalls alles wiederholen

Mit dieser Anleitung entfernen Sie Schmutz von ihrem Bürostuhl mit Stoffbezug:

Bürostuhl reinigen und warten leicht gemacht - Tipps und Tricks für eine makellose Sitzgelegenheit 2

Neben der Reinigung sind kleine Wartungsarbeiten an Ihrem Bürostuhl ebenfalls wichtig. Schließlich sollen Sie nicht nur gut sondern vor allem sicher darauf sitzen können. Mit unseren Tipps und Tricks wird Ihre Sitzgelegenheit im Handumdrehen wieder makellos.

Bitte beachten Sie: Wir haben die Informationen zur Reinigung nach bestem Wissen und Gewissen für Sie erstellt. Büromöbel-Experte übernimmt keine Haftung für eventuelle Schäden, die durch die Anwendung unserer Reinigungshinweise entstanden sind. Lesen Sie bitte vor jedem Reinigungsversuch nochmal die Anleitung ihres Bürostuhles, oder fragen Sie den Bürostuhlhersteller nach Reinigungshinweisen!

Bürostühle mit Stoff und Netzstoffbezug reinigen

Reinigungshinweise für Bürostühle

Bürostühle mit Stoffbezügen sollten Sie unbedingt mindestens einmal jährlich reinigen. Staub, Verunreinigungen und Körperausdünstungen dringen in den Bezug ein und durch die entstehende Reibung können die Stofffasern des Bürostuhles beschädigt werden. Bürostühle mit Netzstoffbezügen sind schwerer zu reinigen als Stühle mit Stoffbezügen, hier hilft ein Staubsauger enorm weiter, kleine Verunreinigungen zu entfernen. Achten Sie aber bitte darauf, den dafür vorgesehenen Polsteraufsatz zu verwenden.

Siehe auch  Minimalismus im Büro: Weniger ist mehr

So reinigen Sie Bürostühle mit Leder- und Kunstlederbezügen

Bürostühle mit Lederbezügen brauchen eine spezielle Reinigung. Sie dürfen auf keinen Fall einen scharfen Reiniger verwenden, das würde dem Leder schaden. Meist ist ein feuchtes Tuch ausreichend, um Flecken und Verschmutzungen zu entfernen.

Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht zu nass ist, da sonst unschöne Wasserflecken auf dem Leder entstehen. Im Idealfall halten Sie sich einfach an die Pflegehinweise des Herstellers, oder fragen diese an.

Bei stärkeren Verschmutzungen kann ein Lederreiniger benutzt werden. Lederreiniger sind im guten Fachgeschäft oderonline erhältlich. Bitte beachten Sie jedoch vor der Nutzung unbedingt die Pflegehinweise des Bürostuhls!

Kunstleder ist sehr viel einfacher zu reinigen als Echtleder. Auch hier reicht oft ein feuchtes Tuch, eventuell mit etwas Spülmittel. Achten Sie darauf, für die Reinigung von Kunstleder niemals ölhaltige Produkte zu verwenden. Kunstleder hat keine Poren, wie echtes Leder und die Reiniger hinterlassen somit an der Oberfläche einen öligen Film.

Rahmen und Metallteile Ihres Bürostuhls nicht vergessen

An jedem Bürostuhl sind natürlich auch einige Metallteile verarbeitet. In erster Linie der Rahmen. Diese Metalle können Sie im ersten Schritt einfach mit einem sauberen, trockenen Mikrofasertuch entstauben. Bei stärkeren Verschmutzungen können auch mit einem feuchten Tuch arbeiten. Damit sich aber keine Streifen bilden, trocknen Sie alles nochmals mit einem soften Tuch nach. Lästigen Fingerabdrücke machen Sie ganz schnell mit Glasreiniger den Garaus. Jetzt sollte Ihr Stuhl wieder wie neu glänzen.

Oft verheddern sich Haare, Staub und Flusen in den Rollen und der Bürostuhl lässt sich nicht mehr ordentlich über den Boden bewegen. Manchmal kann der Staubsauger hier schon erste Hilfe leisten. Wenn nicht – so können Sie die Rollen vom Bürostuhl ganz einfach reinigen:

  • Rollen aus dem Fußkreuz lösen (Meist geht das ohne Werkzeug mit einem kleinen Ruck)
  • Eine Schere oder einen scharfen Schraubenzieher neben der Rolle an der Achse ansetzen
  • Rolle langsam drehen – die Schneide sollte die Haare durchtrennen und sie lösen sich nach und nach von der Rolle
  • Alternativ können die Haare auch mit einem Feuerzeug verbrannt werden. Aber Vorsicht! Das sollte nur kurz erfolgen, da sonst die Rolle beschädigt werden kann.
Siehe auch  Büromöbel pflegen & reinigen - Was muss ich beachten?

Anleitung zu Wartung und Pflege des Bürostuhls

Wer sich um seinen Bürostuhl kümmert, der hat lange Freude daran. Es lohnt sich also, den Bürostuhl regelmäßig zu reinigen und zu pflegen.

Natürlich ist es am besten, Flecken und Verunreinigungen von Grund auf zu vermeiden. Aber leider ist das ist oft leichter gesagt als getan. Da tropft es mal aus dem Kaffeebecher oder der Kugelschreiber fällt aus der Hand und landet wie selbstverständlich auf dem Stuhl.

Flecken von Heißgetränken oder vom Kugelschreiber sollten Sie unbedingt gleich entfernen. Je länger die Flecken nämlich im Stoffbezug verbleiben, desto schwerer werden Sie sie wieder los. Je frischer der Fleck, desto leichter lässt er sich wieder rückstandslos entfernen.

Bitte achten Sie darauf, insbesondere die Gasdruckfeder immer vorsichtig zu behandeln! Vermeiden Sie es, Chemikalien an diesem sensiblen Bauteil anzuwenden, da Sie sonst an sich oder anderen erhebliche Verletzungen verursachen können!

Schrauben regelmäßig überprüfen

Kontrollieren Sie ihren Bürostuhl alle sechs Monate auf lose Schrauben und Muttern. Beim täglichen Gebrauch können sich diese Teile leider lockern und im schlimmsten Fall Verletzungen verursachen. Achten Sie auf defekte Rollen oder Risse in wichtigen Teilen.

Die Inspektion des Bürostuhls dauert meist nur ein paar Sekunden, erhöht aber Ihre Sicherheit am Arbeitsplatz. Defekte Teile können Sie austauschen oder Sie Fragen beim Hersteller, ob noch Garantie auf ihren Bürostuhl besteht.

Auf Hausmittel lieber verzichten

Im Netz findet man viele Tipps, wie man die Sitzflächen von Bürostühlen mit Rasierschaum reinigen kann. Davon raten wir dringend ab, da sonst hässliche Wasserflecken entstehen, die oft alles nur noch schlimmer machen. Die geringen Kosten für einen Polsterreiniger sind im Gegensatz zu einem ruinierten Bürostuhl verschmerzbar.

Siehe auch  Bester Bürostuhl: Unsere beliebtesten Drehstühle (Top 3)

Fazit: eine regelmäßige Wartung und Reinigung Ihres Bürostuhls kann dessen Lebensdauer deutlich erhöhen

Unsere Anleitung ist nur ein Leitfaden und wir können keine Verantwortung für etwaige entstandene Schäden an ihrem Bürostuhl übernehmen. Fragen Sie im Zweifelsfall immer den Hersteller des Stuhles, wenn keine Informationen über Reinigungsvorgang und -mittel vorliegen. Gerne erfragen wir diese Informationen auch für Sie.

Dennoch sollten Sie ein paar grundlegende Dinge beachten, damit Ihr Bürostuhl noch lange wie neu aussieht.

  • Schützen Sie ihn vor direkter Sonneneinstrahlung, damit die Farbe nicht verblasst.
  • Stellen Sie den Stuhl nicht direkt neben die Heizung, damit er nicht so schnell altert.

4 Kommentare zu „Bürostuhl reinigen und warten leicht gemacht – Tipps und Tricks für eine makellose Sitzgelegenheit“

  1. Hallo Thomas,
    dazu solltest du die Rollen erstmal aus dem Fußkreuz lösen. Meist sind die Rollen einfach nur eingesteckt und können mit einem kleinen Ruck leicht rausgezogen werden. Dann nimmst du einen kleinen Schraubenzieher und setzt ihn direkt neben der Achse der Rolle an und drehst die Rolle. Ist der Schraubenzieher scharf und spitz genug, „zerschneidest“ du nun die Haare durch die Drehung und sie lösen sich nach und nach von der Rolle.

    Alternativ kann man auch mit dem Feuerzeug die Haare wegbrennen. Jedoch immer nur kurz, da sonst die Rolle beschädigt wird. Die Reste dann einfach mit einem kleinen Schraubenzieher wegkratzen.

    Schraube die Rolle jedoch nicht auseinander! Meist bekommt man sie nämlich nicht wieder zusammengesetzt.

  2. Ich will mal wissen, wie ich die Stulrollen wieder sauber kriege. Die sind wohl voller Haare und sonstiges. Ich weiß nicht wie ich das wieder runterkriege, die gehn schon voll schwer.

  3. Guten Tag, mich interessiert, wie ich bei meinem Bürosessel erreiche, dass er wieder leichtgängig hoch- und herunter zu fahren geht – dabei hakt er manchmal. Sollte ich vielleicht einmal dort, wo die Stange vom Sitz in die Vorrichtung mit der Pneumatik führt, WD 40 Öl hinein sprühen? Dankeschön im Voraus für Ihre Antwort!
    MFG M. Hoffmann

  4. Hallo,

    ich rate dringend davon ab WD40 in die Gasdruckfeder hineinzusprühen. Gasfedern können bei unsachgemäßer Behandlung schwere Unfälle versursachen.
    Fragen Sie daher lieber beim Hersteller des Stuhles nach, wie Sie verfahren können.
    Alternativ können Sie die Gasfeder auch austauschen.

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen